Ausbau grüner und sozialer Infrastruktur

Begleitend zu den bereits laufenden Bautätigkeiten, gilt es für einen lebenswerten Wohnraum für alle, die soziale und grüne Infrastruktur zu erweitern. Dafür muss mehr Raum für wohnungsnahe Kitas, Schulen, Spielplätze und Parks geschaffen werden. Gerade für Spielflächen in kinderreichen Bezirken wie in Treptow-Köpenick sind Investitionen dringend notwendig, um die bestehenden Spielplätze zu sanieren und neue zu schaffen. Dabei ist mir insbesondere wichtig, dass der Spielbetrieb und die Fähigkeiten aller Kinder gefördert und Spielplätze ein inklusiver Ort der Begegnung sind.

Treptow-Köpenick ist gerade bei Familien sehr beliebt, sodass viele Kinder-und Jugendliche im Bezirk leben.  Wir machen uns stark für Freizeiteinrichtungen in jedem Ortsteil und Angeboten am Abend. Dafür braucht es  mehr  Räumlichkeiten und öffentliche Flächen als Treffpunkte für Jugendliche, zum Musizieren sowie für kreative und umweltpädagogische Angebote. 

Kaum ein Bezirk verfügt über so viele sportliche Angebote wie Treptow-Köpenick. Sport verbindet und integriert und dies gilt es zu erhalten und zu fördern. Mehr Sportplätze und Sporthallen müssen barrierefrei und auch für den unorganisierten Sport geöffnet werden. 

Treptow-Köpenick hat eine lebendige und vielfältige Kunst-und Kulturszene. Diese wollen wir im  Bezirkshaushalt personell und finanziell besser absichern. 

Neben einem stärkeren Einsatz von Seiten des Bezirksamtes, braucht es mehr Räumlichkeiten für Probe-und Aufführungsmöglichkeiten sowie für Ateliers und Galerien.  Beim Bau von neuen Arealen und anderen Projekten müssen auch stets ausreichend Flächen zugunsten Kunst- und Kulturschaffender eingeplant und schon im Voraus vertraglich verankert werden.